Welche Kreditkarte in Kanada nutzen?

Eine Kreditkarte ist für euch bei eurem Urlaub im Ausland meist notwendig, da ihr damit zu guten und günstigen Konditionen Geld am Geldautomaten abheben könnt. Im Vorfeld unserer Kanadareise haben wir uns darüber Gedanken gemacht, welche Kreditkarte für Kanada am besten geeignet ist. Da wir so wenig Bargeld wie möglich mitnehmen wollten, war von vornherein klar, dass wir zwei Kreditkarten mitnehmen werden. Dies ist insofern sinnvoll, weil es schnell passieren kann, dass eine Kreditkarte verloren geht oder gar geklaut wird. Für diesen Fall haben wir vorgesorgt und uns deshalb mit zwei Kreditkarten auf unser Wohnmobil-Abenteuer in Kanada begeben. Lediglich ein einziges Mal wurde einer unserer Kreditkarten von einem Lesegerät abgelehnt. Glücklicherweise hatten wir eine zweite Kreditkarte in Kanada dabei und konnten den fälligen Betrag mit eben dieser Kreditkarte zahlen.

Die Wahl, welche Kreditkarte wir tatsächlich abschließen wollten, fiel uns nicht sehr schwer. Nach einigen wenigen Vergleichen stand fest, dass wir die Kreditkarte der DKB als Hauptkreditkarte für unseren Wohnmobil-Urlaub in Kanada nutzen wollten. Die Kreditkarte der DKB ist kostenfrei, wenn ihr ein Girokonto bei der DKB eröffnet. Darüber hinaus werden euch mögliche Auslandseinsatzentgelte erstattet, wenn ihr Aktivkunde seid. Dies bedeutet, dass es monatliche Einnahmen in Höhe von knapp 700,00 Euro auf eurem DKB-Girokonto geben muss. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass keine Gebühren für das Abheben im Ausland anfallen. Somit könnt ihr eure Kreditkarte der DKB also kostenneutral halten, wenn ihr ein Aktivkunde seid. Dies war der ausschlaggebende Punkt dafür, dass wir uns in unserem Kanadaurlaub für die Kreditkarte der DKB entschieden haben.

Die zweite Kreditkarte, die wir mit auf unsere Reise genommen haben, war die der N26 Bank. Die N26 ist eine aufstrebende, ausschließlich online agierende Bank mit tollen Konditionen für euch. Da ich mein Geschäftskonto bereits über die N26 laufen haben, war die Wahl der Kreditkarte ebenfalls obligatorisch. Die Kreditkarte ist auch hier kostenfrei. Ihr habt insgesamt zwischen drei und fünf kostenfreie Bargeldabhebungen jeden Monat – dies hängt ganz von eurer Kontoaktivität ab. Darüber hinaus fallen – je nach Kontomodell – auch die Auslandseinsatzgebühren weg. Ihr könnt also auch die Kreditkarte bzw. Reisekreditkarte der N26 kostenfrei nutzen.

Ihr seht also, dass es nicht zwangsläufig nötig ist, Ausgaben für eine Kreditkarte bzw. eine Reisekreditkarte zu haben. Ihr müsst euch hier lediglich auf den richtigen Partner oder die richtige Bank verlassen und schon profitiert ihr von kostenfreien Kreditkarten. Welche Dinge ihr noch mitnehmen solltet, wenn ihr auf eine Kanadareise mit dem Wohnmobil geht, erfahrt ihr hier!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.